Ein altes Hobby neu entdeckt

Der Seppl ruhte den ganzen Sommer im Garten. Kein Wunder, es war der besch…ste Sommer, den ich je erlebt habe, täglicher Regen und Unwetter. Der Garten wucherte vor sich hin und ich verfiel in eine alte Sucht: Häkeln. Schon im wetterdurchwachsenen Urlaub saß ich vor dem Seppl unter der Markise im Regen und schwang die Nadel. Ein Polster muss her für den Seppl. Allein war ich nicht, ein paar Womos weiter strickte eine Dame wie besessen. Und hier nun die ersten Versuche:

IMG_2466 IMG_2497IMG_2498IMG_2494IMG_2539Und weil’s so schön war, wagte ich mich an einen Bettüberwurf:

IMG_3019IMG_3022IMG_2806Und zwischendurch noch was Nostalgisches für einen Oldtimer:

IMG_3013

Und da es nun Oktober ist und der Seppl weder im Regen noch im Schnee rumfahren will, wird es wohl beim Häkeln bleiben, bis im Frühjahr die Sonne wieder scheint.

Die Grannys sind meist aus den unendlichen Weiten des Netzes oder aus dem Buch „Häkeln nicht nur im Quadrat“. Auch die Anleitung des Klorollenpullovers ist aus dem Netz.

Zur Zeit wage ich mich an die nächste Decke, einfärbig Catania Leinen, 50 cm gibt’s bereits UND ich habe die Grannylieseln entdeckt und muss nun seeeehr schnell 8 bunte Grannys fabrizieren. Fotos davon folgen…………..

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Ein altes Hobby neu entdeckt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s